Empfehlenswert

Buchtipp – Born to Run

am
22. März 2018

Journalist und Hobbyläufer, Christopher McDougall, möchte eigentlich nur wissen, warum seine Knie beim Laufen schmerzen. Nur wenige Kilometer schafft er schmerzfrei und dies trotz Therapie und modernen Laufschuhen. So beginnt für McDougall eine Reise. Er spricht mit Medizinern, Physiotherapeuten, Freunden und natürlich erfahrenen Läufern. Am Ende seiner Reise, rennt er mit den besten und vielleicht glücklichsten Läufern der Welt, das Rennen seines Lebens. Mein Buchtipp: Born to Run*

 

Buchcover Born to Run von Christopher McDougallWarum empfehle ich das Buch?

Das Buch ist eine leidenschaftliche Hommage an das Laufen! Das Buch ist sehr gut recherchiert und die Einblicke rund um die Ultra-Running-Community sind faszinierend und mitreißend.

Wer das Buch gelesen hat, möchte, nein, muss loslaufen. Es ist grandios geschrieben und motiviert einfach dazu, sich direkt die Joggingschuhe anzuziehen.

Wer sollte es lesen?

Alle, die es lieben zu Laufen. Seien es Straßen-, Feld- und Rasenläufer, Trailrunner oder Bergläufer. Gleichermaßen empfehle ich es auch allen, die mit Gedanken liebäugeln, sich früher oder später von der Couch zu rollen und mit dem Laufen anzufangen. Denn man wird am Ende des Buches erkennen, dass jeder von uns geboren wurde, um zu Laufen.

Born to Run – Leseprobe

Zum Bestellen und für weitere Infos:

 

*=Affiliate Links/Werbelinks: Klickst du auf diesen Link und kaufst das Buch, bekomme ich in Abhängigkeit des jeweiligen Partners eine Provision. Dich kostet das Buch keinen Cent mehr.

 

Jetzt bist du gefragt

Hast du auch ein hervorragendes Buch, das du mir zu diesem oder einem anderen Thema ans Herz legen möchtest? Dann hinterlasse doch gern einen Kommentar oder schreibe mir eine Email.

Schlagwörter
ÄHNLICHE BEITRÄGE
2 Kommentare
  1. Antworten

    Fat Raccoon

    28. März 2018

    Sehr gutes Buch hat mich auch extrem inspiriert. Seitdem experimentiere ich mit Barfusslaufen.

    • Antworten

      Bunter Löwe

      29. März 2018

      Mich hat das Buch auch wirklich gefesselt. Bin im letzten Jahr direkt meinen ersten Marathon gelaufen. Nicht nur aufgrund des Buches, aber es hat mir definitiv einen Motivationsschub fürs Training gegeben. Zum Barfußlaufen konnte ich mich bisher noch nicht durchringen, aber was nicht ist, kann ja noch werden. 🙂

KOMMENTAR