Erde, Vlies und Blähton
Auf nach Balkonien Ernährung

Erde, Vlies und Blähton

am
8. Oktober 2017

Erde

Bei der Erde hatte ich noch etwas Blumenerde aus dem letzten Jahr. Ergänzend dazu habe ich mich nun auch für qualitativ hochwertigere Erde aus dem Bio-Supermarkt entschieden. Letztendlich ziehen die Lebensmittel alle ihre Nährstoffe aus der Erde und genauso wie bei uns Menschen, sollten wir entsprechend darauf achten eine entsprechend gute Erde anzubieten.

Je nachdem was du anbauen möchtest, empfiehlt es sich die passende Erde zu verwenden. Manche Pflanzen, Gewürze oder Gemüsepflanzen benötigen sehr Nährstoffreiche Erde, manche benötigen dagegen eher karge, sandige Erde. Manche bevorzugen sehr lockere Erde, andere dagegen sehr feste Erde mit einem hohen Lehmanteil. Für mich war die Wahl der perfekten Erde vorerst aber nicht so wichtig.  Das wichtigste war meiner Meinung nach erst einmal anzufangen und mich dann anhand meiner eigenen gemachten Erfahrungen nach und nach weiter zu entwickeln. Wenn ich gleich versucht hätte alles zu 100 Prozent richtig zu machen, würde ich vermutlich heute noch recherchieren, was ich wo zu welcher Zeit auf meinem Balkon anpflanzen würde.

Vlies und Blähton

Da ich ja leider keinen Garten habe, kann ich nur auf Balkonkästen und Kübel zurückgreifen. Dadurch habe ich zwei wesentliche Nachteile. Zum einen habe ich einfach viel weniger Platz und muss schauen, dass ich das Gemüse, die Gewürze aber auch meine Balkonmöbel und auch meine Balkonpflanzen irgendwie sinnvoll und platzsparend unterbringe. Zum anderen muss ich aber vor allem die Bewässerung im Griff haben. Zu wenig Wasser lässt die Pflanzen verkümmern und vertrocknen. Zu viel Wasser führt dagegen sehr schnell zu Staunässe, was Fäulnis hervorruft und auch zum Erstickungstod der Pflanze führen kann.

Beim Platzmangel kann ich leider nicht viel machen. Bei der Bewässerung jedoch schon. Um Staunässe zu verhindern, habe ich die Töpfe in der Regel 2 – 3 cm mit Blähton gefüllt. Der Blähton dient als Drainage, damit überschüssiges Wasser gut ablaufen kann. Über den Blähton habe ich dann ein Trennvlies gelegt. Das Vlies erfüllt gleich zwei Zwecke. Zum einen verhindert das Vlies, dass die Erde zwischen den Blähton gespült wird und zum anderen speichert das Vlies Wasser und verhindert, bzw. verlangsamt dadurch ein Austrocknen der Erde.

  

 

 

 

 

So sah mein Balkon im Mai aus. Die Balkonkästen hingen noch aus dem Vorjahr und du siehst auch schon die Kübel, die ich für die Pflanzaktion bereitgestellt habe.

 

 

 

 

 

 

 

Zum Weiterlesen:

 

Schlagwörter
ÄHNLICHE BEITRÄGE

KOMMENTAR

Jonas
Deutschland

Hi, ich bin Jonas und folge meinem "Hunger nach mehr".Meine Tipps für ein nachhaltigeres, aktiveres, gesünderes Leben sollen dir als Inspiration dienen, dein Leben in die eigene Hand zu nehmen. Denn ich bin fest davon überzeugt, dass ein gesunder Geist in einem gesunden Körper in einer intakten und gesunden Umwelt der perfekte Nährboden ist, ein selbstbestimmtes und glückliches Leben zu führen.